Nachrichten

Hier erhalten Sie aktuelle Informationen aus der Region Wyhratal und von den Wetterstationen aus Neukirchen und Wyhra.

Januar bisher extrem mild

Der Januar 2007 ist bisher ungewöhnlich mild. Die Temperaturen liegen derzeit ca. 7-8°C über dem klimatologischen Mittelwert. Von Winter keine Spur! Das wird auch in den nächsten Tagen so bleiben. Eines steht jetzt schon fest. Es wird der 5. Monat in Folge mit deutlich zu hohen Temperaturen.

Sturm verursacht schwere Schäden - mehrere Tote

Schwere Unwetter sind in der vergangenen Nacht über mehrere europäische Länder hinweggezogen. Bis zu neun Menschen sind ums Leben gekommen, vor der Südostküste Irlands werden noch sieben Fischer vermisst. Eine Sturmflut hat inzwischen Hamburg erreicht.
Auch im Wyhratal wehte der Wind mit Spitzenwerten von bis zu 70 km/h. Sach- oder Personenschäden gab es keine.

Quelle: SpiegelOnline

Bilder von den Weihnachtsmärkten

Unser Weihnachtsalbum wurde aktualisiert. Dort findet man nun neben den Bildern vom Bornaer Weihnachtsmarkt auch einige Aufnahmen vom Dresdner Striezelmarkt.

Neue Abschnitte der A72 und A17 heute freigegeben

Heute wird der 4,6 km lange Bauabschnitt 1.2 der Autobahn 72 zwischen Hartmannsdorf und Niederfrohna für den Verkehr freigegeben. Damit sind jetzt die ersten 10 km vom Kreuz Chemnitz fertiggestellt. Der nächste Bauabschnitt (Abschnitt 2) der BAB 72 wird von Niederfrohna nach Rathendorf führen. Mit der kompletten Fertigstellung der A 72 ist gegen Ende 2020 zu rechnen. Dann führt die Trasse den Autofahrer von Chemnitz über Hartmannsdorf, Niederfrohna, Rathendorf nach Frohburg, Borna, Rötha und schließlich zur Anschlussstelle A 38 im Leipziger Süden.

Außerdem wird heute der ca. 19,3 km lange Bauabschnitt 3 zwischen Pirna und der deutsch-tschechischen Grenze für den Verkehr freigegeben.

Wissen: Regenwahrscheinlichkeit

In den Wetterberichten aus Funk und Fernsehen wird oft von einer sogenannten Regenwahrscheinlichkeit gesprochen. Die Angabe, für morgen besteht eine Regenwahrscheinlichkeit von x Prozent, heißt: An x Prozent der Tage, die durch die gleiche Wetterlage charakterisiert sind wie der morgige Tag, ist Niederschlag gefallen.

Es wird dabei als selbstverständlich vorausgesetzt, dass sich diese Angabe auf einen bestimmten Ort bezieht, wie z.B. auf den Aufenthaltsort eines Hörers im Sendegebiet eines Radiosenders, der eine Wettervorhersage sendet, oder auf den Aufenthaltsort des Urlaubers, wenn in einem Prospekt das Urlaubswetter für eine Region angegeben ist.

Will also jemand einen 10-tägigen Urlaub antreten und weiß man aus langjährigen Beobachtungen, dass am Urlaubsort für die in Frage kommende Urlaubszeit die Regenwahrscheinlichkeit 10 Prozent beträgt, so sollte er damit rechnen, dass es am wahrscheinlichsten ist, dass an genau einem seiner Urlaubstage Regen fällt. Über die Zeitdauer des Regens, also ob nur ein oder sogar zwei kurze Schauer oder ein länger andauernder Landregen den einen Urlaubstag "vermiesen", darüber sagt die Angabe der Regenwahrscheinlichkeit nichts aus.

Bezogen auf die Radio-Wettervorhersage lässt sich die Regenwahrscheinlichkeit kurz so definieren: Es ist die über das Sendegebiet gemittelte Wahrscheinlichkeit, dass es an einer bestimmten Stelle des Gebietes an dem Tag, für den die Vorhersage ermittelt wurde, irgendwann regnet.

Wird für ein Sendegebiet für den Urlaubszeitraum eine hundertprozentige Regenwahrscheinlichkeit vorhergesagt, so muss man im Sendegebiet, egal wo im Sendegebiet man sich aufhält, täglich mit Regen rechnen.

Quelle: Wikipedia

Weihnachten im Wyhratal - Neues Fotoalbum

In unserem neusten Fotoalbum wollen wir die ganz besondere Weihnachtsstimmung der Orte im Wyhratal einfangen. Den Anfang macht Borna mit schönen Bildern vom Weihnachtsmarkt am ersten Advent.

Nachtfrost pünktlich zum meteorologischen Winteranfang

Am 1. Dezember beginnt aus meteorologischer Sicht der Winter. In den beiden letzten Nächten sanken die Temperaturen unter die Null-Grad-Marke und kündigten damit den bevorstehenden Winter an. Tagsüber steigen die Temperaturen aber weiterhin auf bis zu 8°C und am Wochenende auf vorraussichtliche 14°C an, was den ersten Schnee noch eine Weile hinauszögern wird.

Ernst Junghans lädt zum kleinen Adventsmarkt

Wie im letzten Jahr veranstaltet Ernst Junghans auch in diesem Jahr wieder den beliebten Adventsmarkt in seinem Hof. Dort bekommt man echtes Handwerk zum fairen Preis. Vom Räuchermann bis hin zum Lichterbogen, alles in mühevoller Handarbeit hergestellt und mit ruhiger Hand bemalt. Für das leibliche Wohl ist auch gesorgt, es gibt Glühwein und Roster. Also einfach am zweiten Advent in der Eschefelder Straße 10 in Wyhra vorbeischauen. Es loht sich.

Ergänzung: Beginn ist 15:30 Uhr

Bauernstube wird Gasthof Wyhra

Die Bauernstube in Wyhra ist umgesiedelt. Wirt Steffen Junghanns eröffnet die Bauernstube im renovierten Gasthof Wyhra, der 14 Jahre lang leer stand. Die Lokalität wurde komplett erneuert und liegt in der Nähe vom Volkskundemuseum in Wyhra. Am kommenden Sonntag (03.12.) ist die große Neueröffnung geplant. Zur Feier des Tages spendiert der Wirt ein Faß Freibier. Interessierte Gäste können sehen was aus dem alten Bauernhaus geworden ist.

Erneut Rekordwerte in Aussicht

Die Meteorologen sagen für die nächsten Tage erneut Rekordwerte für unsere Region im November voraus. Vor allem in Westsachsen können über 16°C erreicht werden. Heute stiegen die Temperaturen schon bis 14,2°C. Der Rekord für Ende November liegt in Leipzig bei 15,5°C aus den 50er Jahren.

|<<5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25>>|
5 | 10 | 25 | 50 | 75 | 100 News pro Seite
News 141 bis 150 von 297