Nachrichten

Hier erhalten Sie aktuelle Informationen aus der Region Wyhratal und von den Wetterstationen aus Neukirchen und Wyhra.

Spitzenwerte im November (19,3°C)

Gestern stieg die Tageshöchsttemperatur in Neukirchen bis 19,3°C. Dieser Wert wurde seit Aufzeichnungsbeginn 2000 noch nicht bei der Wetterstation Neukirchen erreicht. Der bisher höchste Novemberwert war letztes Jahr mit 16,9°C. Dies ist auch zugleich der höchste Wert seit Wetteraufzeichnung für einen November rund um Leipzig. Die nächsten Tage wird es nicht mehr ganz so warm, aber der Winter steht noch nicht vor der Tür.

Erster Frost und Schnee in Neukirchen

Am heutigen 2. November wurde der erste Frost in Neukirchen registriert. Die Tiefsttemperatur fiel bis -2,1°C. Außerdem fielen in der Nacht die ersten Schneeflocken, die sogar bis zum Morgen teilweise liegen geblieben sind. Das sind die ersten Zeichen des Winters, auch wenn es in den kommenden Tagen wieder milder wird.

Sturm sorgt für neuen Windrekord in Wyhra

Die Wetterstation Wyhra hat heute eine neue maximale Windgeschwindigkeit (75,8 km/h) seit Aufzeichnungsbeginn registriert. Damit wurde der alte Rekord (74,9 km/h) vom Februar 2004 um 0,9 km/h 'verbessert'.

Wetterstation Neukirchen im Testbetrieb

Seit einigen Tagen findet man unter Wetter->Aktuell nun auch die Wetterstationsdaten aus Neukirchen online und 15-minütig aktuell. Wir befinden uns aber noch in der Testphase was Server und Lage der Station angeht. Die Sensoren wurden vom Schwarzenbergring 16 in den Gneisenauweg 1a umgesiedelt. Der Anbringungsort ist noch nicht ideal. Die Sensoren für Wind und Helligkeit müssen noch höher montiert werden, um genauere Werte zu erhalten. Bei dem stürmischen Wetter wurden in freier Lage in Wyhra bis zu 52 km/h gemessen. In Neukirchen kamen "nur" 42 km/h zu stande. Im Idealfall muss der Windsensor in 10m Höhe montiert werden.

Erster Kaltluftvorstoß

Am Reformationstag wird es in unserer Region nochmals sehr mild mit bis zu 17°C. In der Nacht zu Mittwoch wird es dann spürbar kälter, so dass am Mittwoch nur noch 9°C erreicht werden. An den Folgetagen kühlt es dann bis 4°C ab und es können auch im Flachland Schneeschauer auftreten.

Das letzte Zeichen des Sommers?

Der Herbst hat sich in den letzten Tagen den Titel Goldener Herbst redlich verdient. Die Tageshöchstwerte verfehlten oft nur knapp die 20-Grad-Marke. Heute soll die Temperatur im laufe des Tages noch auf 25°C steigen.
Leider wird sich dieser Trend nicht fortsetzen, denn in den nächsten Tagen melden die Meteorologen zunehmend nasses und kühleres Wetter.

Erster Frost in diesem Kalenderhalbjahr

In der Nacht zum Dienstag wurde in dieser Woche mit -0,8°C der erste Nachtfrost gemessen. Im letzten Jahr fiel die Temperartur am 16.10 erstmals unter die Null-Grad-Marke (2004: 12.10.). So geben uns derzeit die morgentlichen Stunden einen Vorgeschmack auf den nahenden Winter.

Hinterlasst Kommentare zu unseren News

Hallo Besucher von www.wetter-nw.de,

ab heute habt ihr die Möglichkeit selbst Kommentare auf unserer Seite zu hinterlassen. Damit möchten wir erreichen, dass über bestimmte Themen offen diskutiert wird und jeder sein Wissen oder seine Fragen loswerden kann. Auch persönliche Erfahrungen oder Eindrücke können so wiedergegeben werden. Wir hoffen im Laufe der Zeit auf rege Beteiligung.

Wie geht's? Einfach! Unter jeder News gibt es einen Link "Kommentar hinterlassen". Dort einfach klicken und die Nachricht eingeben, dann abschicken und fertig.

Tornado über Quirla

In der Nacht zum 2. Oktober deckte ein Tornado in Quirla mehrere Dächer ab. Er fegte mit bis zu 250 km/h über diese thüringische Region hinweg. Der Wirbelsturm der Kategorie "F2" sorgte für sechs Verletzte.

Zu wenig Regen, viel Sonne und hohe Temperaturen

Auf den eher kühlen und sehr nassen August folgte ein viel zu trockener und warmer September. Das Quecksilber kletterte auf bis zu 30,1°C und es fielen nur 31% der durchschnittlichen Niederschlagssumme. So regnete es geradeeinmal 12,4 l/m² an sech Tagen. Die Sonne schien insgesamt 243 Stunden, was deutlich über dem Klimamittel liegt. Bundesweit wurden Temperaturabweichungen von bis zu 4,5°C gemessen. Der Wind wehte meist schwach (2-3 Bft) aus den östlichen Richtungen.

|<<6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26>>|
5 | 10 | 25 | 50 | 75 | 100 News pro Seite
News 151 bis 160 von 297