Nachrichten

Hier erhalten Sie aktuelle Informationen aus der Region Wyhratal und von den Wetterstationen aus Neukirchen und Wyhra.

Hitzerekord im Wyhratal mit 38,8 °C

Bereits das Wochende war sommerlich heiß und vieler Orts kletterte das Thermometer am Sonntag auf über 35°C. Nur knapp wurde an diesem Tag der bestehende Rekord der Wetterstation Wyhra aus dem Jahr 2004 verfehlt. Der Montag brachte dann durch eine Verlagerung des Hochdruckgebietes die Rekorde in Neukirchen und Wyhra zu Fall. Die Wetterstation Wyhra verzeichnete einen Höchstwert von 38,1°C. In Neukirchen war es sogar noch ein wenig heißer. Mit 38,8°C wurde der Rekord aus dem Jahr 2001 eingestellt.

In den nächten Tagen erwarten uns ersteinmal etwas angenehmere Temperaturen mit Wolken und Tageshöchstwerten um 25°C.

Autobahnbau zwischen Zedtlitz und Neukirchen schreitet voran

Die Autobahntrasse zwischen den Bornaer Ortsteilen nimmt mehr und mehr Gestalt an. Trotz der beachtlichen Fortschritte am Bauwerk Zedtlitzer Grund wird es dieses Jahr leider nichts mehr mit der Freigabe dieses wichtigen Streckenabschnitts zwischen Chemnitz und Leipzig. Denn dann wären die sächsischen Metropolen endlich über eine viersprurige Starße in weniger als einer Stunde erreichbar. Nun zeichnet sich eine Freigabe im Frühjahr 2013 ab, wenn nicht wieder etwas dazwischen kommt. Im Wyhratal jedenfalls arbeiten die Firmen mit Hochdruck an der Fertigstellung. Die Brücke über den Zedtlitzer Grund ist bald komplett, viele Teilabschnitte schon asphaltiert. Auch der Harthsee ist nun vorrübergehend nicht mehr von Neukirchen aus erreichbar. Die schmale Straße wurde am Bahnübergang abgerissen, um die Fahrspuren fertigzustellen. Später werden hier nur noch Fahrradfahrer und Fußgänger zum Harthsee gelangen. Mit dem Auto müssen die Badegäste nun Richtung Schönau fahren und kurz vorm Ortseingang in die neu aspahltierte Straße zum Badesee einbiegen. Im Fotoalbum wurden zu den Baumaßnahmen einige neue Aufnahmen veröffentlicht.

Emmauskirche im ZDF bei TerraXpress

Wer den Umzug der Emmauskirche von Heuersdorf nach Borna noch einmal bestaunen will, kann sich diesen in einem Kurzbeitrag in der Sendung TerraXpress des ZDF anschauen. Der Beitrag ist noch die nächsten Tage in der ZDF-Mediathek zu finden. Ab der 9. Minute geht es um den Umzug nach Borna. Ein Klick auf den Titel "Eine Kirche zieht um" unterhalb des Videos startet den Beitrag an der entsprechenden Stelle.

Schaukasten in Wyhra in neuem Glanz

Nachdem der Schaukasten der Wetterstation Wyhra ein wenig in die Jahre gekommen war und die Natur ihre Spuren hinterlassen hatte, wurde er einer Generalüberholung unterzogen. Ein neuer Schriftzug und frischer Anstrich lassen den Kasten in neuem Glanz erscheinen. Interessierte Spaziergänger und Radfahrer können hier am Benndorfer Weg über das Wettergeschehen des letzten Monats informieren.

A72 wächst am 22. Dezember in Richtung Borna

Heute, am 22.12.2011, wird der nächste Teilbabschnitt (2) der wichtigen Autobahn 72 für den Verkehr freigegeben. Der sächsische Wirtschaftsminister Sven Morlock (FDP) wird die Strecke zwischen den Anschlussstellen Niederfrohna und Rochlitz um 10
Uhr offiziell eröffnen. Damit wird die Bundestraße 95 hauptsächlich bis Penig entlastet. Von dort an wird der Verkehr weiterhin über die Bundestraße laufen, da die Anschlussstelle Rochlitz für den Fernverkehr Richtung Leipzig ungünstigt gelegen ist. Somit haben auch die Bürger aus dem Wyhratal noch keinen unmittelbaren Vorteil von dieser Freigabe und müssen sich noch bis Ende des nächsten Jahres 2012 gedulden. Dann erreicht die A72 auch unsere Region und verbindet die Städte Leipzig und Chemnitz mit einer vierspurig befahrbaren Straße.

Noch zehn Tage und kein Schnee in Sicht

Zehn Tage vor Heilig Abend stellen sich viele wieder die Frage nach der weißen Weihnacht. Nach dem wir im letzten Jahr mit reichlich Schnee am Nachmittag des 24. verwöhnt wurden, sieht es in diesem Jahr nicht ganz so gut aus. Die Wettermodelle weichen 10 Tage vor dem Weihnachtstag noch stark voneinander ab. Der sogenannte "Hauptlauf", der auf den meisten Wetterkarten dargestellt ist, sagt ein eher mildes und schneefreies Weihnachten voraus. Andere Modelle errechnen eine kalte und schneereiche Weihnacht. Diese "Ausreißer" sind zwar eher unwahrscheinlich, aber möglich. Es bleibt also spannend.

Wetterkalender 2012 - jetzt bestellen!

In der dritten Ausgabe unseres Wetter-Kalenders zeigen wir stimmungsvolle Aufnahmen aus dem Wyhratal sowie aus Borna und Umgebung. Ein besonderes Highlight stellen dabei die Klimadaten unserer Wetterstationen aus Neukirchen und Wyhra dar. Seit Dezember 2000 werden täglich alle 15 Minuten die wichtigsten Informationen unseres Wetters aufgezeichnet und ausgewertet. Die klimatologischen Mittelwerte von Temperatur, Regen und Sonne charakterisieren jeden einzelnen Monat des Jahres.
Der Preis eines Kalenders beträgt 9.95 EUR bei Vorkasse und 11.95 EUR bei Zahlung auf Rechnung.
über das Bestellformular kann sich jeder seinen Kalender sichern und nach Hause schicken lassen. Auf Wunsch auch mit einer Geschenkverpackung für Geburtstag oder Weihnachten.

Wie ändert sich die Tageslänge im Laufe eines Jahres?

Für viele Menschen fühlt es sich in den Herbstmonaten oft so an, als gibt es einen Zeitraum in dem die Tage schneller kürzer werden. Schaut man sich an wie sich die Tageslänge über das Jahr ändert, erkennt man schnell, dass die Tage um den kalendarischen Herbstanfang herum jeden Tag vier Minuten kürzer werden. In der Zeit um den 21.6. bzw. 21.12. sind die Änderungen der Tageslängen fast nicht zu merken. Bei vielen Menschen kommt noch dazu, dass ein eingespielter Wochenrhythmus dafür sorgt, dass man immer zur selben Zeit auf dem Weg zur Arbeit ist oder beim Frühstück sitzt und so die kürzer werdenen Tage gut "beobachten" kann.

Erster Nachtfrost im Wyhratal

Heute Morgen konnte der erste Frost dieses Kalenderhalbjahres verzeichnet werden. Die Temperatur sank in den Morgenstunden auf -1°C. Da die Temperatur in 2m Höhe gemessen wird, spricht man auch von Luftfrost. In den vergangenen Jahren trat der erste Forst fast immer in der zweiten Dekade (10. bis 19.) auf. Eine Ausnahme bildet dabei das Jahr 2008, in welchem die Wetterstation Wyhra bereits am 18.09. den ersten Frost verzeichnete.

Festumzug zum Abschluss der Festwoche in Wyhra

Am Ende der Festwoche anlässlich der 725-Jahr-Feier in Wyhra stand ein Festumzug auf dem Programm. Am vergangenen Sonntag postierten sich viele Zuschauer entlang der Thränaer Straße und den Seitenstraßen um die Parade der Wyhraer bestaunen zu können. Und es gab einiges zu sehen. Die insgesamt 30 Bilder wurden von Wyhraern und Helfern aus den Nachbardörfern liebevoll gestaltet. Angefangen bei wichtigen historischen Ereignissen über ortsansässige Firmen bis hin zu Vereinen der Region wurde alles vorgestellt, was Wyhra zu bieten hat. Eine kleine Auswahl der Bilder vom Festumzug haben wir in einem Fotoalbum bereit gestellt. zum Fotoalbum

|<<1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14>>|
5 | 10 | 25 | 50 | 75 | 100 News pro Seite
News 31 bis 40 von 297