Nachrichten

Hier erhalten Sie aktuelle Informationen aus der Region Wyhratal und von den Wetterstationen aus Neukirchen und Wyhra.

Unser Wetter-Kalender 2010

In der ersten Ausgabe unseres Wetter-Kalenders zeigen wir stimmungsvolle Aufnahmen aus dem Wyhratal. Ein besonderes Highlight stellen dabei die Klimadaten unserer Wetterstationen aus Neukirchen und Wyhra dar. Seit Dezember 2000 werden täglich alle 15 Minuten die wichtigsten Informationen unseres Wetters aufgezeichnet und ausgewertet. Die klimatologischen Mittelwerte von Temperatur, Regen und Sonne charakterisieren jeden einzelnen Monat des Jahres.

In diesem Fotoalbum finden Sie eine Vorschau aller Kalenderblätter unseres Wetter-Kalenders 2010. Das Bestellformular ist ab sofort freigeschaltet (... zum Bestellformular). Der Preis eines Kalenders beträgt 9.95 EUR bei Vorkasse und 11.95 EUR bei Zahlung auf Rechnung.

Über das Bestellformular kann sich jeder seinen Kalender sichern und nach Hause schicken lassen. Auf Wunsch auch mit Geschenkverpackung für Geburtstag oder Weihnachten.

Euer Wetter-NW Team, Sebastian & Stefan.

Winterstimmung und Chancen auf weiße Weihnacht

Die Frostperiode der letzten Tage war die Grundlage für das schöne Winterwetter, dass uns seit heute im Griff hat. Die Temperaturen kletterten seit sechs Tagen nicht über die 0°C-Marke. Die längste Dauerfrostperiode, konnte bisher die Wetterstation Neukirchen verzeichnen. So stiegen die Temperaturen im letzten Winter vom 25. Dezember an fast 19 Tage lang nicht über den Nullpunkt hinaus. Diese kalte Witterung soll nach Meinung des Deutschen Wetterdienstes noch einige Tage anhalten. Ab nächster Woche müssen wir jedoch um die weiße Pracht bangen, denn dann setzt meist das bekannte Weihnachtstauwetter ein. Es bestehen noch Chancen, dass die milden Temperaturen den Schnee nicht ganz weg tauen und zu Heilig Abend noch etwas Schnee die Wiesen bedeckt.

Winterzeit - Bald abgeschafft?

In der Nacht vom Samstag zum Sonntag werden die Uhren wieder um eine Stunde zurück auf Winterzeit gestellt.

Wenn es nach dem Willen der FDP geht sollte die 1916 erstmals eingeführte Sommerzeit ganzjährig gelten. So sei diese besser geeignet, da durch die helleren Abende die Lebensqualität der Bürger erhöht sowie der Freizeit- und Fremdenverkehrssektor gestärkt würden.

Quelle: Wikipedia, Focus Online

Erster Frost im Wyhratal (-3,8°C und -1,4°C)

In der vergangenen Nacht konnte der erste Frost im Wyhratal verzeichnet werden. Die Wetterstation Wyhra meldete um 8:00 Uhr einen Tiefstwert von -3,8°C. Die etwas geschützt liegende Wetterstation Neukirchen registrierte gegen 6:15 Uhr ein Pemperaturminimum von -1,4°C. Statistisch tritt der erste Frost meist in der zweiten Dekade (10.-20.) des Oktobers auf.

Nur acht Wochen Herbst?

Offensichtlich hat der Winter in diesem Jahr eine Abkürzung genommen. Vor acht Wochen verkündeten die Wetterstationen Neukirchen und Wyhra noch den wärmsten Tag des Jahres und in den letzten Tagen schafft es das Quecksilber in unseren Lagen kaum mehr über die 10°C-Marke. In Regionen ab 500m liegt bereits eine teilweise geschlossene Schneedecke. Für unsere Höhenlage wird Schneeregen erwartet.
In den Nächten gab es bis jetzt noch keinen Frost. Trotz der sehr kalten Witterung sorgt die Wolkendecke für "milde" Nächte. Im letzten Jahr konnte bereits am 18.09. erster Frost verzeichnet werden, was außergewöhnlich früh ist. Väterchen Frost lässt sich sonst meist zwischen dem 10. und 20. Oktober blicken.
Dieser Kaltlufteinbruch in Deutschland ist zeitlich also durchaus normal nur die Dauer ist ungewöhnlich. Ab Mitte nächster Woche wird es dann wieder etwas wärmer.

Erster Schnee auf dem Fichtelberg

In den kommenden Tagen bringt ein Atlantik-Tief weitere Polarluft nach Mitteldeutschland

Leipzig (ddp-lsc). Auf dem Fichtelberg ist am Montag der erste Schnee dieses Winters gefallen. Für eine dichte Schneedecke reichten Niederschläge und Temperaturen aber noch nicht aus, sagte eine Meteorologin des Deutschen Wetterdienstes (DWD) am Montag in Leipzig auf ddp-Anfrage.

Der Schnee sei noch zu feucht und der Boden zu warm. Auch auf dem Brocken schneie es, aber auch dort werde der Schnee nicht liegenbleiben. Schneefall Mitte Oktober sei in den Bergen zwar nicht üblich, aber auch nicht die große Ausnahme. Im Thüringer Wald gehen laut DWD die Niederschläge momentan noch als Regen nieder.

In den kommenden Tagen bringt ein Atlantik-Tief weitere Polarluft nach Mitteldeutschland. Vor allem in der Nacht von Dienstag zu Mittwoch könnten laut DWD die Temperaturen auch im Flachland unter null Grad sinken. Autofahrer müssten mit teilweise glatten Straßen rechnen. Vereinzelnd könnten auch einige Schneeflocken bis ins Tiefland fallen.

Quelle: ddp-lsc

Mit 32,5°C heißester Tag des Jahres

Der 20. August wird höchstwahrscheinlich der heißeste Tag des Jahres 2009! Die Wetterstation Neukirchen meldete den Höchstwert von 32,5°C um 15:13 Uhr. Direkt in der Sonne wurden sogar über 34°C registriert. Aus dem Ortsteil Wyhra liegen leider noch keine Daten vor, aber in der windgeschützteren Senke könnte es sogar noch einen Tick wärmer gewesen sein. Am heutigen Freitag wird eine Gewitterfront, die sich langsam ostwärts bewegt, für eine kleine Abkühlung sorgen. Das schöne Augustwetter ist aber noch nicht beendet, denn in den nächsten Tagen steigt das Thermometer wieder bis 30°C an. Dazu gibt es Sonnenschein pur.

A72 - Bilder Großbaustelle Penig - Brücke Zwickauer Mulde

Ab sofort gibt es auf unserer Seite ein Fotoalbum zum Neubau der A72 von Chemnitz in Richtung Leipzig. Die ersten Bilder zeigen die Großbaustelle Penig, wo die ca. 750 Meter lange Brücke über die Zwickauer Mulde von der Firma ARLT aus Frankenhain gebaut wird. Wenn die Bauarbeiten in unserer Region starten, gibt es an dieser Stelle immer wieder aktuelle Bilder vom Autobahnneubau. Das architektonische Meisterwerk bei Penig ist sehr beeindruckend, vor allem wie die Brücke mittels des Taktschiebeverfahrens über das Tal geschoben wird.

A72 - Baurecht von Frohburg bis Borna

Die A72 wächst langsam von Chemnitz in Richtung Leipzig. Nachdem im Peniger Raum schon fleißig gebaut wird, besteht nun auch für den knapp sechs Kilometer langen Abschnitt Frohburg-Borna Baurecht. Noch in diesem Jahr soll mit dem Bau der 315 Meter langen Brücke über den Zedtlitzer GRund begonnen werden. Einige Vorbereitungsarbeiten sind schon im Gange. Bis Mitte 2012 soll demnach die A72 bis Borna-Nord als Autobahn befahrbar sein. Von Borna bis Leipzig geht es dann auf der vierspurigen B95 weiter, deren Ausbau zur Autobahn weiter auf sich warten lässt.

Sonnenanbeter kommen voll auf ihre Kosten

Bisher zeigt sich der April supersonnig und extrem mild. Die mittlere Temperatur liegt bisher in Neukirchen 4,23°C über normal. Im tiefer gelegenen Wyhra sind es immerhin noch 3,17°C. Damit weicht der aktuelle Monat am deutlichsten positiv seit Jahresbeginn ab, entgegen dem bisherigen Trend. Hinzu kommt Sonnenschein pur. Bis auf 2 Regentage, an denen die Sonne nicht schien, gab es fast täglich 10-14 Stunden Sonnenschein an der Stange. Damit ist bereits zum 22 Monatstag die 100% Hürde deutlich überschrtitten. Alles über die 200 Sonnenstunden ist ab sofort die Zugabe des Wettergottes.

Negativ an dem vorsommerlichen Wetterintermezzo ist die anhaltende Trockenheit, die nur am 17. April kurzzeitig unterbrochen wurde. Die gefallenen 11 l/m² Regen taten der Natur trotzdem gut, sonst würden die Rasenflächen schon deutlich gelber erscheinen. Für heute Abend und morgen früh sind ein paar kräftige Schauer vorhergesagt worden, die aber wahrscheinlich nur lokal für eine Befeuchtung sorgen. Für die Folgetage wird wieder supersonniges Wetter erwartet mit sogar noch steigenden Temperaturen.

|<<1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17>>|
5 | 10 | 25 | 50 | 75 | 100 News pro Seite
News 61 bis 70 von 297