Monatsberichte

Das Wetterteam fasst die Wetterdaten monatlich in einem interessanten Bericht zusammen. Dieser wird dann über Homepage und LVZ veröffentlicht. In dem Bericht wird der zurückliegende Monat hinsichtlich Temperatur, Regen, Sonnenschein und Wind ausgewertet. Die wichtigsten Informationen sind am rechten Rand übersichtlich zusammengefasst.

Mai 2017 - Trockenheit im Wachstumsmonat

Der Vorsommermonat Mai war geprägt von viel Sonnenschein, großer Trockenheit und sommerlichen Temperaturen. Mit einem Durchschnittswert von 15,7°C war es deutlich zu warm. Aufgrund der hohen Sonnenanteile und der geringen Niederschläge wurden die Wasserreserven in Zisternen und Regenfässern schnell verbraucht. In vielen Gärten musste mit Trinkwasser ausgeholfen werden. Diese Bewässerungsmaßnahmen waren bei der intensiven Sonneneinstrahlung oftmals nur ein Tropfen auf den heißen Stein, so dass Trockenschäden an Pflanzen nicht zu vermeiden waren. Dafür luden die Freibäder und Badeseen mit angenehmen Wassertemperaturen frühzeitig zum Baden ein.

Trotz überdurchschnittlicher Temperaturen blieb der Rekordmittelwert aus dem Jahr 2002 mit 16,7°C außer Reichweite. Auch das bisherige Temperaturmaximum von 35,8°C aus dem Jahr 2007 blieb unangetastet. Schön war es mit acht Sommertagen (>25°C) und drei heißen Tagen (>30°C) allemal. Doch es gab auch starke Kontraste. So kam das Monatsminimum am 10. Mai mit nur 1,5°C der Null-Grad-Grenze ziemlich nahe. Die Schattenseite des sonnigen und warmen Wetters war die starke Trockenheit im eigentlichen Wachstumsmonat Mai. Mit nur 28 l/m² viel lediglich 53% der üblichen Regenmenge. Diese war auch noch ungleich auf sieben Regentage verteilt. Den meisten Niederschlag gab es am 19. Mai mit 9 l/m². Auch am 30. Mai gab es mit 8,6 l/m² einen stärkeren Gewitterschauer. Diese kurzzeitigen Starkregenfälle fließen auf dem ausgetrockneten Boden meist direkt in die Kanalisation ab und bringen nur wenig Durchnässung.

Mit 150% der mittleren Sonnenscheinzeit war der Mai ein sehr sonniger Monat, in dem 276 Sonnenstunden registriert werden konnten. Dabei kam der 27. Mai mit 15 Stunden und 45 Minuten der maximal möglichen Sonnenscheinzeit ziemlich nahe. An 15 Tagen schien die Sonne über 10 Stunden, wobei sich diese Tage eher auf die beiden letzten Monatsdrittel verteilen. Der Rekord aus dem Jahr 2011 mit 315 Sonnenstunden wurde nicht erreicht. Der Wind wehte meist mit der Stärke 2-3 und kam zu 16,2% aus Nord, gefolgt von 11% aus West und 10,6% aus Nord-Nordost. Die stärkste Böe wurde am 27. Mai während eines Gewitterschauers mit 54 km/h aus östlicher Richtung registriert.

Monatsstatistik

Temperatur
Ø: 15.1 °C
min: -0.4 °C
max: 31.3 °C
Diff.: 2.14 °C
Regen
Gesamt: 46.1 l/m²
Diff.: -0.9 l/m²
Max. pro Tag: 21.4 l/m²
Regentage: 9
Luftdruck
Ø: 1012 hPa
min: 995 hPa
max: 1025 hPa
Sonne
Zeit: 261:46 h:min
Max. pro Tag: 14 h
Helligkeit: 114 kLux
Wind
Ø: 11.5 km/h
max: 50.5 km/h
Richtung: N (%)
Windstille: 20.1 %

Diagramme

TemperaturRegenLuftdruckSonnenstundenWindstärkeWindstärkeWindrichtung